Bildstreifen  kunststiftung k52
Kunststiftung K52
Joachimstraße 17 / Ecke Auguststraße
10119 Berlin

________________________________

Aktuell: Bitte beachten Sie bei einem Besuch die in Berlin geltenden Corona-Hygiene-Regeln.





Die Kunststiftung K52 zeigt in den Galerieräumen in der Joachimstraße 17 / Ecke Auguststraße jeweils in den Monaten Dezember bis Februar zwei bis drei Ausstellungen (s. über die Stiftung). Seit dem Jahr 2014 wird jedes zweite Jahr ein Stipendium für Künstlerinnen und Künstler ab 45 ausgeschrieben (s. Stipendium).


Am 20.November 2021 eröffnen wir unsere Galerieräume wieder mit der Ausstellung Frank Maibier, Stipendiat des Jahres 2021.


___________________________________________________________________

Nicolaus Schmidt

KOSMOS GAYHANE

Das erste Buch zu Gayhane im SO36 in Berlin,
dem HomoOriental Dancefloor – House of Halay

Endlich gibt es ein Buch zu Gayhane im SO36 – und was für eins: eine Mappe im Schuber – mit einem Multiple (ein Künstlerbuch in Farbe) sowie einem Magazin in Schwarz-Weiß.

Kosmos Gayhane Cover

Gayhane ist das „House of Halay“. Hier treffen sich Lesben, Schwule, „Heten“, Männer mit Bart und Tunten auf Highheels. „Hane“ steht im Arabischen und im Türkischen für Haus, Gayhane bedeutet also etwas Ähnliches wie Schwulenhaus. Gayhane ist eine Welt für sich und so hat Nicolaus Schmidt für diesen orientalischen Kosmos der Diversität eine eigene Schrift entwickelt. Sie liest sich wie das Arabische und Hebräische von rechts nach links. Das Künstlerbuch wird also von hinten nach vorn gelesen. Wenn man das Buch durchblättert, kann man Bilder und Texte sehen, aber diese Texte nicht lesen. Es ist wie ein Eintauchen in eine andere Kultur. Nicht Ägypten, nicht Oman. Nein, Gayhane im SO36.

Im Schwarz-Weiß-Magazin beleuchten Texte von İpek İpekçioğlu, Fatma Souad und Kira Kosnick die queere und migrantisch geprägte Clubkultur. Helen Adkins schreibt über das Kunstprojekt von Nicolaus Schmidt und die Gedichte, die hinter der verschlüsselten Schrift stehen. Diese sind Fragmente aus einem Gedichtzyklus der deutschen Romantik – bekannt durch die „Winterreise“ von Schubert, geschrieben von Wilhelm Müller. Im Buch KOSMOS GAYHANE trifft deutsche Romantik auf Arabische und Türkische Populärmusik. In beiden erscheint Liebesschmerz tief wie ein Ozean und schwarz wie die Nacht. Das Buch ist im Shop der Kunststiftung K52 erhältlich.


________________________

Shop-Logo
________________________
Über die Stiftung | Ausschreibung | Die Stipendiaten | Archiv | Publikationen | Medienresonanz | Datenschutz | | Impressum | Shop | 2021-01